Erbe antreten

Wenn es zum Streit kommt

Ist nach einem Erbfall die Situation unter den Erben unklar oder geneigt, einen oder mehrere Beteiligte zu benachteiligen, gibt es Streit. Auch wenn es auf den ersten Blick so scheint, es geht meist nicht nur um die Verteilung der Besitztümer, sondern vor allem um die Verbindung, die ein Erbe mit dem Verstorbenen zu Lebzeiten hatte. Es tut vielen Menschen einfach weh, in dieser Situation ungerecht behandelt zu werden und wollen sich ein derartiges Verhalten nicht bieten lassen. Natürlich gibt es auch Fälle, bei denen Erben kaum oder keinen Bezug mehr zum Verstorbenen hatten und die Motivlage eindeutig finanzieller Natur ist. Aber auch das ist nachvollziehbar, da gerade ein großes Erbe bedeutet, fortan selbst mehr wirtschaftliche Sicherheit zu bekommen. So unterschiedlich wie die Trauer um den Verlust des Verstorbenen, so unterschiedlich sind meist auch die Gefühle bei der Verteilung des Erbes.

Immer ein Problem: Wie viel ist das Erbe wert?

Nicht immer ist der Wert eines Vermögensgegenstandes eindeutig nachvollziehbar. Verschiedene Interessen der Beteiligten bringen auch eine unterschiedliche Bewertung der Vermögensgegenstände oder der persönlichen Gegenstände mit sich. Zur Veranschaulichung: Wird einem Kind eine Immobilie übertragen, folgt daraus die Auszahlung anderer Kinder durch den Begünstigen. Der Wert der Immobilie wird als Maßstab für die Auszahlungssumme an die Geschwisterkinder herangezogen. Unterschiedliche Bewertungsmaßstäbe oder auch Verfahren können zu unterschiedlichen Ergebnissen führen. Können sich die Beteiligten nicht einigen, sind gerichtliche Auseinandersetzung in dieser Situation schon mehr als wahrscheinlich.

Kostenfreie Beratungsangebote und Veranstaltungen


Datum/Zeit Veranstaltung
16.08.2019
20:00 - 21:30
Trauermelodien grosser Komponisten
Bundesplatz 8, 10715 Berlin, Berlin
18.09.2019
18:00
Vortrag zum aktuellen Erbschaftssteuerrecht
Bundesplatz 8, 10715 Berlin, Berlin

Meist empfiehlt es sich, die Sache nicht ungeplant eskalieren zu lassen, besonders dann nicht, wenn man etwas haben will. Besser wäre es zunächst, sich über die Handlungsoptionen zu informieren. Wenn man die Rechtslage kennt, kann man klarer entscheiden, was zu tun ist. Wenn Sie Ihre Rechtsposition wissen wollen, wenn Sie wissen wollen, was zu tun ist und was Sie besser unterlassen sollten, kommen Sie in unsere Beratungssprechstunden. Viele unserer Beratungsangebote sind kostenfrei oder kosten nur ein geringes Entgelt.